20.10.2014 10:48
EAEL: WEV Lions vs. UEC Mödling

Drittelresultate: (0:0, 3:0, 6:2).
Zuschauer in der ASH 1: ca. 300.

Das Spiel begann mit einer Trauerminute für den kürzlich verstorbenen Ex-Mödlinger Johannes Rosenthaler welcher den Kampf gegen den Krebs leider verloren hatte. Unser Beileid gilt seiner Familie und Hinterbliebenen.

Die WEV Lions starteten ambitioniert aber leicht nervös in das erste Drittel. Nach kurzer Zeit konnte unser Team jedoch das Spiel in den Griff bekommen und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Torhüter Haberhofer auf Seiten der Mödlinger war aber zumindest im ersten Drittel ein Spielverderber. Mit der Schlusssirene des ersten Abschnitts kamen die Mödlinger nochmals vor unser Tor, und schossen zur vermeintlichen Führung ein. Nach kurzer Beratung der Schiedsrichter wurde jedoch das Tor aberkannt, eine glückliche Entscheidung.

Im zweiten Drittel erhöhten die „Lions“ das Tempo und kamen so zum ersten historischen Treffer des Abends. Nach genialen Pass von Mario Hadwig, stürmte Thomas Perktold alleine auf das Tor der Mödlinger und netzte mit einem präzisen Schuss unter die Latte zur Führung für die Hausherren ein. Es dauerte dann knapp zehn Minuten bis endlich der Puck wieder im Mödlinger Tor zappelte. Max Boyer war der Torschütze. Zwei Minuten später erhöhte Mario Hübl auf 3:0.

Im dritten Drittel mussten die Mödlinger dem hohen Tempo der Lions Tribut zollen. Innerhalb kürzester Zeit kam unsere Mannschaft zu weiteren sechs Toren. Die tapferen Drachen aus Mödling konnten mit zwei Toren ebenfalls anschreiben.

Unterm Strich war es ein verdienter Sieg des WEV Lions gegen eine kämpferisch beachtliche Mannschaft aus Mödling. Der UEC wird sicher mit zunehmenden Eiszeiten (der Eislaufplatz in Mödling ist noch nicht geöffnet) besser in Schwung kommen.
Tore für die WEV Lions: 2 Perktold, Boyer, Hübl, Quendler, Nador, Summer, Paulweber und Reiter

Tore für den UEC Mödling: Schwabl und Wallnberger

Spieler des Abends powered by Kaktus Bar: Ferdinand Perktold (2 Tore, 1 Assist; Erstes Tor der Vereinsgeschichte)

Bilder des Spiels wurden bereitgestellt von Kryptonite